miLchschaumkroneShe faded away – like a rose on a winter's day
I remember her last words – please don´t cry for me
  Startseite
  Archiv
  einmal...
  Qui est-ce?
  bildlich
  lyrik
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Miri
   Timo
   Stephan





fuck me
i'm single


http://myblog.de/milchschaumkrone

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
ich muss schreiben, ...

denn wenn ich nicht schreibe, denke ich und denken tut mir jetzt gut.
fuhr grade im nachtbus heim. nachdem ich das erste kapitel von dostojewskijs doppelgänger gelesen hatte, legte ich das buch weg (mich störte die angehende prüglerei im hinteren teil der busses) und fing an, nachzudenken.
ich überlegte, ob ich patrick geliebt habe. man kan sowas ja immer erst im nachhinein sagen. währenddessen denkt man immer, es ist so. diesmal ist es viel stärker als all die male davor. dieser junge ist wirklich toll, viel toller als die anderen, aber da das jetzt vorbei ist, kann ich mir gedanken drüber machen, was es eigentlich war.
ich liebe ihn. jetzt.
ich liebe ihn aber nicht so, wie ihr denken mögt, dass ich ihn liebe. ich liebe ihn nicht auf eine romantische weise. ich liebe ihn so, wie man seinen seelenverwandten lieben kann. ich liebe ihn so, wie man sich selbst lieben kann. ich liebe es, mit ihm zu reden und auch, mit ihm zu schlafen, aber am meisten liebe ich es, dass ich nicht mit ihm zusammen bin. man hat mir lange nicht geglaubt, dass ich es ernst meinte, als ich sagte, ich will nicht mit ihm zusammen sein, es würde nciht funktionieren. natürlich saß ich daheim und hab geheult, wenn die szene in fight club kam, an die er mich so erinnert. selbstverständlich hat es mich verletzt, wenn er wieder von seinem sex mit steffi erzählt hat, oder - noch besser - wenn er anfing zu vergleichen. "steffi schreit beim sex immer, viel lauter als du, das ist bei ihr viel besser als bei dir." danke. natürlich hab ich halbe tobsuchtsanfälle bekommen, wenn er wieder einmal meinte, wie toll ich doch sei und andeutungen machte, ich sei mehr als nur eine gute freundin, seelenverwandte und fickfreundin. ich brauche gar nciht weiterreden. ich sagte, ich will keine beziehung, obwohl ich es wollte. aber ich fing keine an, weil ich wusste, es ist schlauer. ich weiß nciht, ob er sich gegen ende auf eine eingelassen hätte. ich denke schon. aber mein kopf hat schlauer gedacht als mein herz gefühlt hat. allgemein kanne in herz nicht schlau fühlen und deswegen war es richtig, ncihts mit ihm anzufangen. ich stehe nach wie vor hinter dieser entscheidung. ich bereue nichts.
und wenn ich sage, ich liebe ihn jetzt, dann meine ich damit, dass ich patrick (den menschen) nicht missen möchte. patrick (der kerl), auf den kann ich verzichten. jeder, der patrick kennt, würde sagen, natürlich kannst du das, er ist ien arschloch. aber ihr hattet noch keinen sex mit ihm so einfach is das nich einfach drauf zu verzichten *g* er ist kein arschloch. er ist missverstanden. ich verstehe ihn besser als jeder andere und ich verstehe ihn gar nicht. aber ich weiß, dass ich immer für ihn da sein möchte.
das mit adler habe ich komplett überschätzt. ich dachte für einige bruchteile von sekunden, ich wäre verliebt, habe sogar einmal gewint, aber dazu hat (das weiß ich jetzt) ein hoher alkoholpegel und ein verletzter stolz geführt.
ich habe stolz, viel zu viel davon. und der lässt sich umso leichter verletzen. das hat adler geschafft. nachträglich gesehen war er ncihts weiter als eine marionette, die mein ego pushen durfte.
ich freue mich, jetzt mit ihm befreundet zu sein.
robin, der war im endeffekt dazu da, um mich von meiner großen liebe wegzubringen. er hat es gut geschafft. ich weiß nicht, ob ich mich nochmal in ihn verlieben würde. vermutlich nicht. es waren damals die richtigen umstände dafür, jetzt nicht. er hat sich verändert, ich habe mich verändert. beide zum positiven. würde ichs agen, obwohl ich etwas anderes meine, aber das spielt keine rolle. ich liebe ihn immernoch. genauso wie ich patrick liebe, obwohl das etwas ganz anderes ist. robin ist ich. patrick und ich können toll reden, ahbe oft dieselben ansichten, teilen interessen. robin ist ich. ganz einfach. wir haben einige wenige punkte, die uns unterscheiden (zum beispiel penis/vagina..) und alle anderen sind identisch. vielleicht war ich einfach selbstverliebt, deswegen er. inzwischen ist robin nciht mehr ich. inzwischen sit robin robin und ich bin sara und wir teilen einige interessen. inzwischen ist patrick mehr ich als robin es ist und patrick ist kein bisschen ich.
ich habe kürzlich samy wiedergetroffen.
auch eine marionette.
wenn man verliebt ist (oder wenn man sein interesse auf eine person beschränkt hat, die einen nciht will, was den stolz und das selbstwertgefühl vernichtet, wie es damals bei -ihm- der fall war), dann braucht man ableunkung. man denkt für 3 1/2 moante, man sei verliebt, aber bald merkt man, dass esnciht so ist. ich muss zugeben, ich habe es shcon nach 2 moanten gemerkt, als ich mit meinem vorhergehenden interessenten wieder konfrontiert wurde. es war wie eine flamme, samy gegenüber, die von einem waldbrand, -ihm- gegenüber, komplett unwichting, winzig und nutzlos erscheint. und es im endeffekt ist. samy ist jetzt wieder single, anchdem er zwei jahre und nochwas mit soso zusammen war. er hat schluss gemacht und erzählte mir etwas, von wegen, er hätte damals nie gedacht, dass er über mich hinwegkommt und ich dachte mir, ich hätte damals nie mit dir zsuammen sein dürfen. nicht, dass ich ihn nicht mögen würde, er ist ein toller mensch. aber nein. danke.
momentan würde ich die neue meines exfreundes (und ich rede woeder von robin noch von samy) schlagen. keiner, KEINER betrügt meinen ex-freund, vor allem nciht den. er ist die tolslte person auf der welt.
ich sage das nciht in wehleid oder sonst irgendetwas, es ist gut, dass es zum ende kam, ich habe es beendet (wegen robin?!) und das war richtig. ich wünsche mir auch keine beziehung zurück und ich mag mich selbst nicht dafür, dass ich ihn verletzt habe, als ich es beendet hab, weil er zu toll ist, um verletzt zu werden... aber ich habe ihn niemals betrogen. werder physisch noch psychisch.
er hat es nciht verdient.
alle, nur nciht er.

und ich weiß grade nicht, ob ich mir eingestehen soll, dass es ganz anders ist, als ich es gedacht hätte oder ob ich mir marionetten suchen soll. (habe schon eine zur auswahl.)
6.1.07 04:15
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung